Currently suspended.

The year in Pictures

Wie immer sehr sehenswert. Boston Globes year in Pictures. Part I, Part II, Part III.

HDR: Before and After

Schöne Beispiele dafür, dass HDR-Bilder auch ohne völlig unnatürlichen Look möglich sind:

HDR: Before and After

Stolen Camera finder

Witzige Idee: Der Stolen Camera Finder durchsucht die EXIF-Daten der im Web veröffentlichten Bilder (sind ja nur ein paar), um die Seriennummer eurer gestohlenen Kamera zu finden:

Is your camera lost or missing? Has your camera been stolen? If so, stolencamerafinder can help you find out where it is now.

We can help to locate a missing camera by searching for photos on the web that have been taken by that camera.

Man muss sich dafür nichtmal die Seriennummer vorher aufschreiben, sondern kann ein vorhandenes Bild als Beispiel nehmen.

Keinen Schimmer, ob das zuverlässig funktioniert. Nicht jede Kamera schreibt ihre Seriennummer in die EXIF-Daten. Und von meinen hat das Tool spontan keine Bilder gefunden, obwohl es da ja durchaus das ein oder andere im Netz gibt.

(via Bruce Schneier)

Lohnt sich

Der Schweizer David Kaplan beschreibt, mit welchem Aufwand seine Nebelmeer-Bilder entstehen:

  • Planungsaufwand: insgesamt etwa 4-5 Stunden.
  • Ausflugsdauer: 6 Stunden.
  • Bearbeitungsaufwand: 15 Minuten.

Lesenswert: Ein Meer aus Nebel | KWERFELDEIN | Fotografie Magazin

Hübsch

finepixx100.jpg

Fujufilm Finepix X100. Via leumund.ch.

Vintage New York

Tolle Bilder von New York aus der ersten Hälfte des vergangenen Jahrhunderts: Dark Roasted Blend: Vintage New York

Refotografie

In der aktuellen Sendung hatte 3sat neues einen Beitrag über Refotografie. Dabei werden die Motive historischer Fotos neu aufgenommen, um die Veränderungen im Laufe der Zeit aufzuzeigen.

Wort, Bild, Linkliste und Video.

Von den Links auf der Seite sollte man sich unbedingt ZeFranks Youngmenowme anschauen. Da geht es nicht um Landschafts- oder Stadt-Aufnahmen, sondern um Portraits, die Jahre später nachgestellt werden.

Schmetterlinge

Aufgenommen im Schmetterlingshaus der Insel Mainau. Ich hatte leider keine Makro-Ausrüstung dabei, die Bilder sind also frei Hand mit dem Tele aufgenommen.

What?

2010-09-03_163950_IMG_0159

Ein Retuscheur erzählt

Nun, im Jahre 2010, ziemlich genau 20 Jahre nach der 3-Tage-Chromkugel und 10 Jahre nach meinem ersten 3D-Unterricht, bearbeite ich nun auch gerenderte Bilder. Alles, was man früher versucht hatte zu glätten, zu reinigen und zu perfektionieren, kommt nun wie geleckt aus den Tiefen irgendwelcher Rendernodes – mit perfekten Masken, sauberen Verläufen und rechnerisch 100%ig richtigen Perspektiven. Also wird nun in der Post alles wieder zurückgedreht, die Korrektur “nicht so artifiziell” erlebt eine Renaissance.

Mutter Fotografie, Tochter CGI und Freunde der Familie | KWERFELDEIN | Digitale Fotografie

2.1K

Gestern habe ich mir eine 16GB-SD-Karte für die Nikon gegönnt. Seitdem steht oben auf dem Bilder-Zähler: “2.1K”.

Zweitausendeinhundert Bilder. Selbst in RAW sind’s noch Tausend.

Speichere ich heute mal eben auf einer Karte der Größe einer Geldmünze. Immer wieder. Abartig. Vor knapp 10 Jahren war ich noch im Urlaub und die Fototasche war halb voll mit fünfzehn Sechsunddreißiger-Filmen, die hin- und wieder zurückgeschleppt wurden und ich wusste bei jedem Bild erst Tage oder Wochen später, ob es was geworden ist.

Mein Sohn wird mir das nie glauben.

(Mehr so Zeug in einem wunderbaren Thread bei reddit.com, den Kris Köhntopp ausgegraben hat)

Jonathan Klein: Photos that changed the world

Jonathan Klein ist CEO von Getty Images.

Ich sehe tote Pixel

Herrlich. Herrn Olsens Tipps für besorgte HobbyknipserAmateurfotografen:

“Mein Objektiv verzeichnet ganz dolle doll (schnief).”
Das ist bei einem 14mm Weitwinkel am Vollformat kaum zu vermeiden. Knipse weniger Kreuzworträtsel und mehr romantische Sonnenuntergänge.

Von der Unsicherheit verwirrter Hobbyknipser | dieolsenban.de

Aerial video with a Canon 5D , 7D

Helivideo.com. Hardware zu haben ab 5000$. Und die Datenschützer machen sich Sorgen über Kameras, die auf einem Auto montiert sind.

Und nebenbei: Was die Canon-DSLRs da an HD-Video ausgeben, ist schon richtig geil.

[via CuriousMitch]

Visitors

Ein wirklich tolles Beispiel für Light Painting. Nicht von mir, sondern von c@rljones. Am besten die große Version anschauen.